Projekt Raum im Auftrag von Save the Children

Wir schaffen Raum

Wir schaffen Raum 

Infos zum Projekt im Auftrag von Save the Children.

In sechs Kindertagesstätten aus Berlin und Brandenburg wird exemplarisch erfasst und diskutiert, inwiefern die Raumgestaltung Einfluss auf das Wohlergehen und die psychosoziale Stabilität des Kindes, der Gruppe sowie auf die Kommunikation und Interaktion zwischen Kindern und Fachkräften hat.

Das Projekt "Wir schaffen Raum" wird mit unserer Raum-Expertise als auch unserem pädagogisch-psychologischem Wissen begleitet, fachlich konzepiert und gestaltet.
Wir beraten die Modell-Kitas im Auftrag von Save the Children individuell zu ihren Räumlichkeiten und unterstützen im Veränderungsprozess.
Insbesondere legen wir in dem Projekt den Fokus auf sogenannte sensible Themen, d.h. wir möchten Räume und Gelegenheiten in Kitas schaffen, in denen Kinder ihr Unwohlsein, Kritik und Veränderungswünsche äußern können –
in Form von sogenannten „Mitteilungsräumen“ oder "Orte für Worte".

Dies beinhaltet sowohl Abläufe in der Kita, das Miteinander unter Gleichaltrigen, aber auch Beschwerdemöglichkeiten. Hier setzen wir an den Ideen der Kitas und den Bedarfen der Kinder an.

Das Projekt „Wir schaffen Raum“ wird von der IKEA Stiftung gefördert.

 

Handreichung / Publikation zum Projekt.
Was brauchen Kinder, um sich in einer Kita wohlzufühlen und ihre Anliegen und Sichtweisen dort zu äußern?
Auf diese Frage gibt es viele Antworten, je nachdem, welche Faktoren betrachtet werden.
Ein wichtiger Aspekt ist die Raumgestaltung.
Unter dem Titel „Orte für Worte“ stellen wir gemeinsam mit Save the Children in dieser Handreichung Gestaltungsmöglichkeiten vor, die wir im Modellprojekt „Wir schaffen Raum - Die Wirkung des Raums auf das Wohlergehen von Kindern“ umgesetzt haben.
Das Projekt wurde von der Ikea Stiftung finanziert.

.