Ein partizipatives Kita-Raumkonzept

Die RedeInsel

Die RedeInsel

Im Mittelpunkt der RedeInsel steht der Projektgedanke von "Orte für Worte". Und die Kinder.

Denn "Orte für Worte"sind Mitteilungsräume & Vertrauensräume in Kitas, in denen Kinder über ihre Gefühle, Wünsche und Probleme sprechen können: über alles, was sie beschäftigt und bewegt.

Es sind geschützte Räume für Kinder, und sie sind kindgerecht.

Das heißt, sie werden konsequent vom Kind und seinen Bedürfnissen her gedacht. Kinder sollen sich in ihnen wohlfühlen, sich in ihnen geschützt, ernst genommen, gehört fühlen.

 
[ VIDEO - Aufbau in der Werkstatt]

"Orte für Worte" sind also Orte für Kinder, die ihnen einen sicheren Rahmen und die Möglichkeit geben, sich auszudrücken – so, wie sie es können.
"Orte für Worte" sind gezielt gestaltete Kommunikations-, Beziehungs-, Mitteilungs- und Vertrauensräume - in einem Raumobjekt verbunden.

Die RedeInsel

| Ein Raumkonzept für Kitas und Krippen & weitere sensible Orte der Kinderbetreuung.

| Ein Raummodul welches im Kern als Mitteilungsraum und Ort der Beteiligung entwickelt ist.

| Ein Raum im Raum Gefüge - das als "Orte für Worte" präsent und achtsam für Kinder einsteht.

| Eine Formgebung - wertschätzend und einladend, reduziert und außergewöhnlich, nachhaltig und intuitiv.

Die RedeInsel - steht für das Prinzip von: "Orte für Worte"

Dimension / Mehrwert
Kinder


„Orte für Worte“
sind Orte für Kinder.
Kinder brauchen Situationen, in denen sie unbeobachtet und ganz für sich sein können.
Und Kinder haben Worte, die sie anderen Kindern und Erwachsenen mitteilen wollen.

„Orte für Worte“ ist gelebte Teilhabe,
dieser Ort nimmt die Kinder ernst in ihren Bedürfnissen nach Mitteilen, Rückzug, Eigensein.
Kinder brauchen Orte der Beteiligung, in denen für sie spürbar und erfahrbar ist, ernst genommen zu werden.

Partizipativ &Kindzentriert

"Die RedeInsel"


 

Dimension / Mehrwert
KiTa

 

Der Raum „Ort für Worte“ lädt Kinder ein, es sich hier gemütlich zu machen, sich mit anderen Kindern zu treffen, um Geheimnisse auszutauschen oder sich trösten zulassen, Geschichten zu erzählen.

„Orte für Worte“ lädt Kinder ein, sich mit Beschwerden konkret zu äußern, im Dialoge mit Erwachsenen zu sein, gehört zu werden und beteiligt zu sein.
Will ein Kind mit einem Erwachsenen reden, ist dies ein sichtbarer Ort der Offenheit und Achtsamkeit gegenüber den Kindern.

Wertschätzung &Qualitätsmerkmal

"Die RedeInsel"


 

Dimension / Mehrwert
Träger

Ein „Ort für Worte“ ist ein Mitteilungsraum, ein besonderer Ort in einer Kita, ein Raum im Raum.
Ein Ort des Schutzes, der Übernahme von Verantwortung und Eintreten für Kinderrechte. Er hebt sich von den anderen Kita-Möbeln ab. Er fällt durch seine Form- und Materialgebung auf.

„Ort für Worte“ ist ein Blickfang, Kinder und Erwachsene sehen sofort, dass der Ort besonders und wichtig ist.
Insbesondere Kinder erkennen intuitiv, dass er ihr Ort ist.

Kinderschutz &Alleinstellung

"Die RedeInsel"


 

Die RedeInsel als partizipatives Raumobjekt & Raumkonzeption - steht sichtbar für „Orte für Worte“ und vereint in sich all das:

Sprachräume, Beteiligungsräume, Rückzugsräume, Ermutigungsräume, Freiheitsräume oder Abenteuerräume. Räume der Wertschätzung und Achtsamkeit, der Fantasie und des Träumens.

„Die RedeInsel“ vereint die Aspekte
Raumgestaltung & Kinderrechte

Mit pädagogischer Sicht ausgestaltet.
In einer thematischen Ausrichtung für:
 Kinderschutz, Kinderrechten & Partizipation.

"Die RedeInsel"